Boys Day in der KiTa „Regenbogen“ in Beidl bei Plößberg

Boys Day in der KiTa „Regenbogen“ in Beidl bei Plößberg

Boys Day in der KiTa „Regenbogen“ in Beidl bei Plößberg 960 607 Landtagsabgeordnete Anna Toman

Am „Boy´s Day“ können junge Männer in sogenannte typische Frauenberufe reinschnuppern. Dies probierten drei Schüler der 8. Klasse in der Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Beidl aus uns schlüpften für einen Tag in die Rolle eines Erziehers.

Die Landtagsabgeordnete Anna Toman besuchte aus diesem Anlass die Kindertagesstätte und tauschte sich mit den Erzieherinnen und den Schülern Max, Michael und Markus über das Thema „Jungen in Sozial- und Pflegeberufen“ aus. Die jungen Männer teilten mit, dass ihnen dieser Praktikumstag viel Spaß macht und sie auch auf keinerlei Vorurteile treffen würden. Toman wünschte sich mehr Wertschätzung für diesen Beruf und eine bessere Bezahlung. Erzieher zu sein beinhalte mehr, als „ein wenig auf die Kinder aufzupassen“. Gerade während der Ausbildung sei die Entlohnung von Erzieherinnen und Erziehern zu gering, erläuterte die Leitung der KiTa „Regenbogen“, Frau Ruckdäschel. Dies sei ihrer Meinung nach auch ein Grund dafür, warum sich so wenige Männer für diesen Beruf entscheiden. Nur im Bereich Kinderheim seien mehr Männer anzufinden, da hier durch die Schichtarbeit etwas mehr Geld verdient wird.

Toman´s Wunsch ist nach diesem Besuch eine bessere Unterstützung für diese Berufsgruppe. Vor allem erhofft sie sich für die Zukunft, dass der Erzieher-Beruf nicht automatisch als typischer“Frauenberuf“ betrachtet wird.

Mit diesem Link gelangen sie zum Presseartikel von ONETZ über meinen Besuch vor Ort.